pax christi Basisgruppe Offenbach

Die pax christi-Gruppe Offenbach besteht seit über 25 Jahren. 1982 brachte Pfarrer Kurt Sohns die Idee der pax christi-Bewegung nach Offenbach. Es entstanden gleich drei Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Die Gruppe, die sich mit der Problematik von „Inländern und Ausländern" in Offenbach befasste, überlebte und besteht bis heute. Die zurzeit aus fünf Personen bestehende Gruppe trifft sich im Abstand von zwei Wochen im Allerweltscafé der Gemeinde St. Paul.

Unsere Motivation für das Engagement in der Friedensbewegung:

Ich möchte mit anderen nach Wegen suchen, so miteinander umzugehen, dass Konflikte sowohl im Zwischenmenschlichen als auch auf politischer Ebene auf friedliche Weise gelöst werden.
(Michael Preis)

Es ist wichtig, wachsam und aufmerksam zu leben und uns immer wieder zu engagieren für eine Welt ohne Waffen, für eine friedliche Welt.
(Maria Bedel)

Ich will nicht resignieren und gleichgültig sein. Ich will etwas tun, mich einmischen aufrütteln, zeigen, dass ich mit vielem, was Menschen tun, nicht einverstanden bin.
(Susanne Freyhöfer)

In der Mitarbeit in der Gruppe sehe ich eine gute Möglichkeit, mich für ein gewaltfreies und friedliches Zusammenleben der Menschen bei uns und in unserem Land einzusetzen.
(Barbara Hoffmann-Neeb)

Ich habe Pax Christi als eine Gemeinschaft von Menschen erlebt, die sich ansprechen lassen und einsetzen für eine Welt, in der Gerechtigkeit und Frieden zu erfahren sind.
(Kurt Sohns)

Fester Bestandteil unserer Tätigkeit ist die Organisation der Veranstaltungen zum Tag des Flüchtlings und zur Aktion Wanderfriedenskerze. Wir gestalten zu besonderen Anlässen den sonntäglichen Gemeindegottesdienst, in diesem Jahr mit den Themen des Weltfriedenstags und der Wanderfriedenskerze. Wir greifen aktuelle Themen auf. Nachdem wir z.B. anonyme Post mit rechtsradikalem Inhalt bekamen, luden wir zu einem Workshop „Beherzt auftreten gegen (Stammtisch) Parolen" ein. Wir machen mit, wenn andere Gruppen zur Demonstration aufrufen, z.B. gegen den Auftritt der AfD vor der Bundestagswahl. Wir beteiligen uns an größeren Veranstaltungen, z.B. in diesem Jahr am Weltfriedenstag am 28. Januar 2018 in St. Paul, Kaiserstraße 60 in Offenbach.

Wenn Sie Kontakt zu unserer Gruppe aufnehmen wollen, finden Sie den Termin unseres Treffens im Pfarrbrief der Gemeinde St. Paul und hier unter Termine.

Kontakt

Barbara Hoffmann-Neeb
Am Klingenrain 23
63075 Offenbach
Tel.: 0 69 86 87 91

Website

Im Bistum Mainz

Worms
Kontakt: Francoise und Wolfgang Kollig
Rheinhessen
Kontakt: Gabriele und Knut Behrens
Offenbach
Kontakt: Barbara Hoffmann-Neeb
Ingelheim
Kontakt: Susanne und Bernd Margraf-Epe
Darmstadt
Kontakt: Johannes Borgetto
Bergstrasse
Kontakt: Herr Bartho Forchner-Thöne