06.10.2015

Grenzen öffnen für Menschen, Grenzen schließen für Waffen!

Aktion Aufschrei startet Unterschriftensammlung für ein Exportverbot von Kleinwaffen und Munition beim Einheitsfest in Frankfurt

Mit einer sehr beachteten Aktion ist die neue Unterschriftensammlung der Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel am 3. Oktober in Frankfurt gestartet. 35 Aktive waren dem Aufruf von pax christi Limburg und der Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel gefolgt und schlängelten sich über den mit Menschen gefüllten Römerberg. Durch ihre roten "Blutgewänder" und große Luftballons mit verknoteten Pistolen lenkten sie die Aufmerksamkeit der Besucher des Einheitsfestes auf ihr Anliegen, den todbringenden Export von Kleinwaffen und Munition. Nach einigen Runden durch die Menge, während der über 750 Flyer verteilt wurden, bat die Stadtkirche auf die große Bühne. Dort machten die Aktiven ihre Forderungen mit Transparenten und in einem Interview mit Thomas Meinhardt deutlich. Sie ernteten Applaus und konnten anschließend die ersten 110 Unterschriften unter die neue Unterschriftenliste für ein Exportverbot von Kleinwaffen und Munition aus Deutschland sammeln.

Weitere Fotos finden Sie in Kürze hier und bereits jetzt bei facebook.

Hintergründe zur Aktion finden Sie in der Pressemitteilung zum Start der Unterschriftensammlung.


Suche nach News

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Nachrichten

Auf der Startseite des Webauftritts von pax christi Fulda, Limburg und Mainz finden Sie aktuelle Termine und einen aktuellen spirituellen Impuls.