Einzelansicht
  Seminare und Studientage

Mein Leben für die Liebe - Friedensmeditation zu Ernesto Cardenal

Eine bessere Welt ist möglich – das ist die tiefe Überzeugung von Ernesto Cardenal. Mit ihm entdecken wir eine politisch engagierte Mystik und setzen uns mit seinen Ermutigungen auseinander, um an unseren Gefühlen der Ohnmacht und Resignation angesichts von Krieg und Gewalt zu arbeiten.

Ernesto Cardenal, Priester und Dichter aus Nicaragua und weltweit Symbolfigur für den Kampf gegen die Verknechtung des Menschen ist ein Mystiker der Compassion und eine begnadeter Autor und Poet. Er kämpft mit seinem ganzen Sein und Wirken für eine symphatischere Welt, in der weder Menschen noch die Schöpfung ausgebeutet werden. Sein politisches und theologisches Handeln ist durchdrungen von der Überzeugung, dass eine gleichberechtigte, solidarische Weltgemeinschaft möglich ist: „Die gerechte Gewalt, die Gewalt zur Verteidigung, das Prinzip der Notwehr, dies alles habe ich unterstützt und gerechtfertigt.“ – aus tiefer Liebe. Sicherlich eine Provokation für viele Pazifisten.

Wir wollen uns mit seinen Ermutigungen auseinandersetzen, um an unseren Gefühlen der Ohnmacht und Resignation angesichts von Kriegen, Ungleicheit und Rechtspopulismus zu arbeiten.


Wir wollen ihn als Mystiker entdecken, indem wir seine Impulse im Meditieren, im Schweigen, im gemeinsamen Gebet und im Dialog wirken lassen, um unseren eigenen Weg des Widerstehens in diesen entgrenzten,
globalisierten Zeiten besser freilegen zu können.

Alle Informationen finden Sie in diesem Flyer.

Um Anmeldung per Post oder Email wird gebeten:

Franziskanisches Zentrum für Stille und Begegnung
Kreuzweg 23
65719 Hofheim
Tel.: 06192 / 99 040
E-Mail: info@exerzitienhaus-hofheim.de

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Beginn:
Fr, 28.Feb.2020 um 18:00
Ende:
So, 01.Mär.2020 um 13:00
wish4book