Einzelansicht
  Allgemein

Sicherheit neu denken - Sicherheit und Frieden: Gleiches oder Gegensätzliches?

Von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik. Vier Diskussionsabende in Frankfurt, um das Thema Frieden und Sicherheit auf dem Weg zum ÖKT 2021 zu beleuchten.

Das Szenario "Sicherheit neu denken" der Evangelischen Landeskirche Baden kritisiert die schleichende Militarisierung deutscher Außenpolitik und fordert die langfristige sozioökologische Transformation Deutschlands hin zu einer zivilen Sicherheitspolitik. In Vorbereitung auf den Ökumenischen Kirchentag 2021 soll das Szenario kontrovers an vier Abenden in der Evangelischen und der Katholischen Akademie Frankfurt diskutiert werden.

Am zweiten Abend widmen wir uns den Konzepten Sicherheit und Frieden. Schließen sich diese gegenseitig aus oder ergänzen sie sich vielmehr? Und wie stellen wir sicher, dass alle Akteure angesichts unterschiedlicher Begrifflichkeiten einen fruchtbaren Dialog führen? Es diskutieren:

  • Niels Annen (SPD) - Staatsaminister im Auswärtigen Amt, zugeschaltet per Video
  • Prof. Dr. Christopher Daase, HSFK
  • Dr. Stefan Silber - Professor für Didaktik der Theologie
  • Dr. Anthea Bethge - EIRENE - Christlicher Friedensdienst
  • Dr. Hannah Neumann (Bündnis 90/Die Grünen) - MdEP, stellvertretende Vorsitzende des Unterausschusses Menschenrechte

Aufgrund der Corona-Beschränkungen ist eine Anmeldung zu den einelnen Veranstaltungen unbedingt erforderlich. Die Veranstaltungen werden soweit möglich in hybrider Form stattfinden, d.h. eine Teilnahme ist sowohl online als begrenzter Anzahl auch vor Ort möglich. Informationen zu den geltenden Beschränkungen finden Sie zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Evangelischer Akademie Frankfurt, Römerberg 9
Beginn:
Mi, 27.Jan.2021 um 19:00
Ende:
Mi, 27.Jan.2021 um 21:30