Einzelansicht
  Allgemein

Zivile Konfliktbearbeitung: Kamerun – Von der Insel des Friedens zum gefährlichen Brandherd

Kamerun galt lange als relativ stabiler Staat. Seit Ende 2016 kommt es jedoch vermehrt zu gewaltsamen Konflikten in verschiedenen Teilen des Landes. Wo liegen die Ursachen für diesen Konflikt? Und wie kann Zivile Konfliktbearbeitung einer weiteren Eskalation der Gewalt vorbeugen?

Kamerun galt lange als relativ stabiler Staat. Seit Ende 2016 kommt es jedoch vermehrt zu gewaltsamen Konflikten in verschiedenen Teilen des Landes. Allein der Konflikt zwischen anglophonen Bevölkerungsteilen und
der frankophonen Zentralregierung in Yaoundé führte binnen kürzester Zeit zu über tausend Toten und 530.000 Binnenflüchtlingen.

In seinem einleitenden Vortrag wird unser Referent Prof. Dr. Nazaire Bitoto Abeng einigen für ein Verständnis des Konflikts zentralen Fragen nachgehen: Wo liegen die grundlegenden Ursachen, die immer wieder diesen Konflikt befeuern? Welche Auswirkungen hat heute noch die koloniale Vergangenheit des zentralafrikanischen Vielvölkerstaates und ehemaligen »Deutschen Schutzgebietes«? Welche Rolle spielen die frühere Kolonialmacht Frankreich und die politische wie verfassungsmäßige Entwicklung des Landes nach der Unabhängigkeit
für den Ausbruch der aktuellen Krise?

Gemeinsam soll anschließend darüber diskutiert werden, wie einer weiteren Eskalation des Konflikts vorgebeugt werden kann. Was wird vor Ort getan, um einen Ausweg aus der Krise zu finden? Wie verhält sich die internationale Gemeinschaft, und wo liegen die Einflussmöglichkeiten von UNO und OAU? Welchen Beitrag zur Prävention können Instrumente der Zivilen Konfliktbearbeitung leisten? Und welche Rolle
spielen hierbei zivilgesellschaftliche und kirchliche Organisationen?

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie auch in diesem Flyer.

Anmeldungen bitte per Email an: friedensarbeiterin@pax-christi.de oder über den Anmeldebogen im Flyer.

 

 

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Beginn:
Fr, 11.Okt.2019 um 16:00
Ende:
Fr, 11.Okt.2019 um 19:00