Liebe Mitglieder und Freund*innen von pax christi,

Der Umzugstermin stand fest, die Hilfe einer Umzugsfirma vereinbart, die ersten Kartons waren angeliefert. Nun wurde schon mal vorab sortiert: was kann ins Sozialkaufhaus, was kriegt der Freundeskreis, was der Wertstoffhof? Was brauche ich noch oder will es aufheben zur Erinnerung? Welche Bücher möchte ich noch lesen, auf welche kann ich verzichten? Ein Umzug erlaubt - wenn die Zeit bleibt - Bilanz zu ziehen, auszumisten, vielleicht sogar einen Moment innezuhalten: Kann ich mit  "leichterem Gepäck" weiter ziehen?

Beim Sortieren fällt mir passender Weise ein Buch wieder in die Hände: E. F. Schumacher's "Small is beautiful - Die Rückkehr zum menschlichen Maß" aus dem Jahr 1972. Ein echter Klassiker der Nachhaltigkeit - mit hoher Aktualität. Die Frage nach dem rechten Maß in Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie ist brennend aktuell. Schumacher kritisiert den Drang nach immer mehr und plädiert für eine "Miniaturisierung der Technik" und dafür, "ein Maximum an Glück mit einem Minimum an Konsum zu erreichen".

"Small is beautiful" - wirklich eine Option für politisch wache, nachdenkliche und gestaltungswillige Menschen?

Ich verstehe es nicht als Rückzug ins private Kräutergärtlein, weil die Welt da draußen eh zu komplex ist. Auch nicht als Stillhalten, weil die Probleme andere lösen müssen und können.

Mir sagt das Wort vielmehr:

- Beteilige Dich im Rahmen Deiner Möglichkeiten

- Sei realistisch und geerdet, habe aber eine Vision

- Lass' Dich nicht fremd bestimmen durch Vorschläge anderer, die Dir Dinge anbieten, die Du eigentlich nicht brauchst

- Setze Schwerpunkte, prüfe Deine Neigungen und dann beteilige Dich

- Sei bewusst, dass Du Teil eines lebendigen Ganzen bist und jedes Teil zum guten Netzwerk des Lebens beiträgt.

"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel." So formulierte es Albert Schweitzer.

Pax christi ist keine große Organisation. Doch sie lebt durch engagierte Menschen - die zwar ihre Grenzen kennen, die aber nicht ablassen von der Vision eines "Gerechten Friedens". Inspirieren und informieren wir uns gegenseitig, nicht zuletzt durch die Angebote in diesem Newsletter. Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre.

Alois Bauer

 

 
 

Sonntag, 29.09.19, 14 - 17 Uhr in Idstein
Bibelwerkstatt zum Thema Nachfolge

von und mit Günter Harmeling.
Nachfolge? - Dietrich Bonhoeffer geht davon aus, dass es keinen Glauben ohne Nachfolge gibt, und deutlicher, dass man erst im Nach-Folgen lernt, zu glauben. Dazu werden die Nachfolge-Geschichten in den Evangelien betrachtet; dies ganz bildhaft und lebendig auf ignatianische Weise. Nachfolge kann ganz neu gesehen und miteinander ausgetauscht werden.

Ort: St. Martin, Bibliothek, Wiesbadener Straße 21, Idstein

Sonntag, 29.09.19 um 17.30 Uhr in Idstein
Friedensgottesdienst mit pax christi

Herzliche Einladung zum Friedensgottesdienst mit pax christi und Pfarrer Michael Baunacke. Daran anschließend wie immer die Einladung zum gemeinsamen Imbiss.

Ort: St. Martin, Wiesbadener Straße 21, Idstein

Montag, 30.09.19, 17 Uhr in Weisenau
Meditation zu Rabbi Leo Trepp
und Besichtigung der Synagoge

"Die Friedensarbeit lebt von der Erinnerung und von Brückenbauern, die Unmögliches wagen". pax christi lädt alle Mitglieder und Interessierten hierzu herzlich ein. Bitte anmelden bei Michael Baunacke michael.baunacke@cityseelsorge-mainz.de

Ort: Jüdische Synagoge Weisenau

Donnerstag, 10.10.19, 19 Uhr in Mainz
pax christi-Gottesdienst

Herzliche Einladung zum offenen Gottesdienst mit Pfarrer Michael Baunacke. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Stammtisch.

Ort: St. Christophorus, Christophstraße 1 (Altstadt), Mainz

Freitag, 11.10.19, 16 - 19 Uhr in Mainz
Kamerun - Von der Insel des Friedens zum gefährlichen Brandherd

In der Veranstaltung werden wir uns, gemeinsam mit dem Referenten Prof. Dr. Nazaire Bitoto Abeng, den Hintergründen der seit 2016 weiter eskalierenden Krise in Kamerun nähern. Wo liegen die Ursachen für diesen Konflikt? Und wie kann Zivile Konfliktbearbeitung einer weiteren Eskalation der Gewalt vorbeugen?
(flyer)

Ort: Landeszentrale für polit. Bildung Rheinland-Pfalz, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz

Montag, 14.10.19, 19 Uhr in Frankfurt
film & talk - Kindheit in Nicaragua

Nicaragua im Spiegel unterschiedlicher Kindheitsportraits. Ein Film- und Diskussionsabend in der Reihe fern:welt:nah mit und von der Städtefreundschaft Frankfurt-Granada (Nicaragua) e. V.
(flyer2)

Ort: Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt

Donnerstag, 17.10.19, 20 Uhr in Wiesbaden
Diskussion Altersarmut - ein Problem mit vielen Ursachen

Am 17. Oktober ist der Tag der Weltarmut. Und auch in Hessen leben immer mehr Menschen in Armut. Durch Niedriglöhne, prekäre Beschäftigung und eine gezielte Schwächung der gesetzlichen Rentenversicherung ist bereits jetzt jede(r) sechste hessische RenterIn von Armut bedroht ... (flyer)

Podiumsdiskussion mit Mitgliedern des Hessischen Landtages und dem "Bündnis Soziale Gerechtigkeit Hessen"

Ort: Haus an der Marktkirche, Schloßplatz 4, 65183 Wiesbaden

Freitag, 18.10.19, 19.30 Uhr in Elz
Lesung und Konzert: Esther Bejarano & Microphone Mafia

Eine in Auschwitz Überlebende und eine Rap-Band setzen sich gemeinsam musikalisch gegen Rassismus, Antisemitismus, Gewalt und Krieg ein. Eintritt nur mit kostenloser Eintrittskarte, erhältlich bei Paul Arthen paularthen@t-online.de oder unter Tel. 0 64 82-17 59
(flyer)

Ort: Bürgerhaus Elz,

18. - 31.10.19 Veranstaltungsreihe mit Andreas Zumach
zum Ende des INF-Vertrages

Andreas Zumach diskutiert an verschiedenen Orten mit verschiedenen GesprächspartnerInnen aus der Landes- und Bundespolitik über das Ende des INF-Vergrags und mögliche Herausforderungen, die daraus resultieren. Bisher bestätigt sind folgende Termine:

Freitag, 18.10.19, 19 Uhr in Ingelheim
Ort: Fridtjof-Nansen-Akademie, Fridtjof-Nansen-Platz 3, Ingelheim

Dienstag, 22.10.19 in Lahnstein

Dienstag, 29.10.19, 19 Uhr in Montabaur
Ort: Bürgerhalle des Rathauses

Mittwoch, 30.10.19, 19.30 Uhr in Worms
Ort: Martinushaus, Kämmerer Straße 59 (Eingang vom Ludwigsplatz), Worms
(mehr)

Donnerstag, 31.10.19 in Idstein
Ort: Pfarrsaal der Kath. Gemeinde St. Martin, Wiesbadener Straße 21, Idstein

Sonntag, 20.10.19, 11.30 Uhr in Offenbach
Gemeinde-Gottesdienst mit der Wanderfriedenskerze

Im Rahmen der Aktion Wanderfriedenskerze bereitet die pax christi Gruppe den Gottesdienst vor. Wir gedenken der Menschen, die Opfer von Krieg und Gewalt waren, darin nicht stecken blieben, sondern sich aktiv auf den Weg des Friedens machten.

Ort: Kirche St. Paul, Kaiserstraße 60, Offenbach

Mittwoch, 23.10.19, 19 Uhr in Koblenz
Buchvorstellung mit Pia Klemp, Kapitänin der Iuventa

Buch-Lesung und Info-Veranstaltung mit der Autorin und Aktivistin Pia Klemp. Sie stellt ihr Buch "Lasst und mit den Toten tanzen" vor und berichtet von ihren Erfahrungen als Kapitänin der Iuventa. Wir freuen uns, dass wir diesem Thema bei uns Raum geben können und hoffen, dass viele Interessierte an diesem Abend teilnehmen werden. Die Buchhandlung Heimes wird den Büchertisch bestücken und verschiedene Organisatoren werden als Mit-Veranstalter oder Kooperationspartner diese Veranstaltung unterstützen und bewerben.

Pia Klemp (*1983), Aktivistin, studierte Biologie und arbeitete mehrere Jahre als Tauchlehrerin in Indonesien. Neben verschiedenen anderen Projekten ist die Kapitänin seit 2012 für Tier- und Menschenrechte an Bord der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd und bei zivilen Rettungsmissionen im Mittelmeer unterwegs. 2017 wurde eines ihrer Schiffe – die Iuventa – beschlagnahmt. Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit gegen Klemp und weitere Crewmitglieder wegen »Beihilfe zur illegalen Einwanderung«. Da sie aufgrund von drohender U-Haft zurzeit keine Einsätze fahren kann, trägt sie den Kampf um Liebe und Revolution alternativ auf das literarische Parkett. 2019 wurde sie mit dem Clara-Zetkin-Frauenpreis ausgezeichnet.

Ort: Citykirche am Jesuitenplatz, Koblenz

Sonntag, 27.10.19,18 Uhr in Niederlahnstein
pax christi- und Taizé-Gottesdienst

Thema "Friedensklima verbreiten"

Ort: Johanneskirche in Niederlahnstein


Sonntag, 27.10.19, 17.30 Uhr in Idstein
Friedensgottesdienst mit pax christi

Herzliche Einladung zum Friedensgottesdienst mit pax christi und Pfarrer Peter Hofacker. Daran anschließend wie immer die Einladung zum gemeinsamen Imbiss.

Ort: St. Martin, Wiesbadener Straße 21, Idstein

Montag, 28.10.19, 19 - 21.30 Uhr in Frankfurt
Amazonien-Synode - Ergebnisse, Konsequenzen, Ausblick

Wie eine amazonische Kirche aussehen kann und was beim Bischofstreffen vom 6. - 27. Oktober in Rom besprochen wurde, werden Referenten aus ihrer jeweiligen Sicht vorstellen und mit Fachleuten und Engagierten sowie den Teilnehmenden diskutieren.
Veranstalter ist das Bischöfliche Hilfswerk Misereor e. V.
(flyer)

Ort: Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt

Montag, 28.10.19, 17.30 - 21 Uhr in Frankfurt
Initiative Lieferkettengesetz - Kick-off-workshop

Erschreckende Berichte über brennende Fabriken, ausbeuterische Kinderarbeit oder zerstörte Regenwälder zeigen immer wieder: Freiwillig kommen viele Unternehmen ihrer Verantwortung nicht ausreichend nach. Eine frische gestartete Kampagne - die Initiative Lieferkettengesetz - setzt sich für verbindliche Unternehmensverantwortung ein. Ziel ist ein Gesetz, das Unternehmen verpflichtet, Menschenrechte und Umweltstandards in ihren Lieferketten zu achten.
(flyer)

Ort: DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69 - 77, Frankfurt

zur Wanderfriedenskerze ...

Die diesjährige Aktion Wanderfriedenskerze läuft noch bis einschließlich 20.11.19. Wanderfriedenskerzen können gerne weiterhin ausgeliehen werden. Dazu bitte entweder auf der Website (https://pax-christi.de/aktivitaeten/aktion-wanderfriedeswnderze/kerzenkalender/) oder per Email an friedensarbeiterin@pax-christi.de für einen bestimmten Termin anfragen.

... und nächsten Monat

08. - 10.11.19 in Hofheim
Friedensmeditation zu Erich Fried

Über das Wochenende von Freitag, den 8. November bis Sonntag, den 10. November bietet Dr. Thomas Wagner in Hofheim wieder eine Friedensmeditation zu Erich Fried an.

Mit den Gedichten und Gedanken Erich Frieds soll sich einer aufmerksamen, entschiedenen Lebensweise in Meditationen, in Stille und im Dialog gewidmet werden. Denn: „Es ist Unsinn, sagt die Vernunft. Es ist was es ist, sagt die Liebe.“

Um Anmeldung per Email info@exerzitienhaus-hofheim.de wird gebeten.
(flyer)

Ort: Franziskanisches Zentrum, Kreuzweg 23, Hofheim

 
 

© pax christi Rhein-Main - Regionalverband Limburg-Mainz | Dorotheenstr. 11 | 61348 Bad Homburg | Tel./Fax 06172/928679

 
 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Sie haben diese Mail fehlerhafter Weise bekommen? Sie möchten Ihr Abonnement beenden oder Ihre Daten aktualisieren?

Auf unserer Website können Sie Ihre Daten bearbeiten.

Für weitere Fragen schreiben Sie bitte eine E-Mail an Christa Werb.